Produkte zur Prüfung anmelden

Unterlagen

Wie erlangen Sie das natureplus-Qualitätszeichen? Sie stellen eine Prüfanfrage bei der Geschäftsstelle des natureplus Institute und erhalten daraufhin alle notwendigen Unterlagen.

Ablauf

Mit der Einreichung der vollständig ausgefüllten Unterlagen beauftragen Sie den Verein mit der Vorprüfung. Sie erhalten Bescheid, ob Ihr Produkt zertifizierungsfähig ist:

a) Falls nein, wird das Verfahren abgebrochen.

b) Falls ja, unterbreitet Ihnen die Geschäftsstelle des Instituts ein Angebot für die Hauptprüfung.

Sie erteilen den Auftrag zur Hauptprüfung. Ihre Fertigungsstätte wird besichtigt, es werden Proben genommen und danach werden eine Lebenszyklusbetrachtung des Produkts sowie verschiedene Laboruntersuchungen durchgeführt.

a) Hat Ihr Produkt die Kriterien nicht erfüllt, kann es nach einer Optimierung wieder zur Hauptprüfung kommen.

b) Erfüllt Ihr Produkt die Kriterien, erhält es das natureplus-Qualitätszeichen durch das natureplus Institute.

Im Prüfleitfaden sowie in den weiteren Unterpunkten der Zertifizierungen im Text erfahren Sie alles über den Ablauf und die erforderlichen Unterlagen für eine Zertifizierung.

» Prüfleitfaden (PDF)

Antragsformulare

Sie erhalten hier die zur Vorprüfung notwendigen Unterlagen. Im Rahmen der Vorprüfung wird anhand Ihrer Angaben zum Produkt entschieden, ob Ihr Produkt prinzipiell mit dem natureplus-Qualitätszeichen ausgezeichnet werden kann. Mit dem Antrag zur Vorprüfung müssen Sie den ausgefüllten Erhebungsbogen einreichen. Bei positivem Ausgang der Vorprüfung erhalten Sie von uns ein individuelles Angebot zur Hauptprüfung.

» Erhebungsbogen (DOCX)

Zertifizierungskosten

Ein Produkt wird grundsätzlich für die Dauer von 3 Jahren mit dem natureplus-Qualitätszeichen ausgezeichnet. Für diesen Zeitraum wird ein Kostenangebot erstellt, das folgende Leistungen beinhaltet:

  • Vorprüfung
  • Hauptprüfung
    • LCA-Prüfung
    • Fertigungsstättenprüfung
    • Laborprüfung
  • Zertifizierung
  • Lizenz

 

Vergabekriterien

Jedes Bauprodukt mit dem natureplus Qualitätszeichen muss die Anforderungen seines betreffenden Produkt-Kriteriums erfüllen.

Neben den Anforderungen der einzelnen Produkt-Kriterien sind die dort ggf. genannten weiteren Richtlinien zu erfüllen – z.B. Grundlagenrichtlinien etc.

Bei Produkten bestehend aus mehreren Systemkomponenten, z.B. Wärmedämm-verbundsysteme, Bodenbeläge auf Trägerplatten, Ziegeln mit integrierter Dämmung o.ä., gelten zusätzlich die im Produkt-Kriterium genannten Richtlinien der Einzelkomponenten.

Anbieter von zertifizierten Produkten müssen die bei der Herstellung, beim Vertrieb und bei der Anwendung bestehenden gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes erfüllen.

» Vergabekriterien